Quo vadis IT-Sicherheit in KRITIS?



Informationsportal Cybersicherheit interne Portal Nachrichten

TSEC NEWS (572 Quellen): 11.08.22 Perofrmance fix. Download Android App Android App von Team IT Security


Informationsportal Cybersecurity Chronologie für Nachrichtenthemen


Quo vadis IT-Sicherheit in KRITIS?

all-about-security.de

Entwurf des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 erntet Kritik von PSW GROUP + IT-Systeme in kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind nicht vor Cyberangriffen gefeit. Wie aus dem „Lagebericht der IT-Sicherheit in Deutschland 2020“ hervorgeht, stieg allein die Anzahl der Hackerattacken im Gesundheitsbereich mit Fokus auf Krankenhäuser von 11 Attacken in 2018 auf 43 Attacken in 2020. Auch Angriffe im Energiesektor nahmen deutlich zu: In ...

Der Beitrag Quo vadis IT-Sicherheit in KRITIS? erschien zuerst auf All About Security.

...

Komplette Nachricht lesen

Zur Startseite


➤ Ähnliche Beiträge für 'Quo vadis IT-Sicherheit in KRITIS?'

Quo vadis IT-Sicherheit in KRITIS?

vom 205.07 Punkte
Entwurf des IT-Sicherheitsgesetzes 2.0 erntet Kritik von PSW GROUP + IT-Systeme in kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind nicht vor Cyberangriffen gefeit. Wie aus dem „Lagebericht der IT-Sicherheit in Deutschland 2020“ hervorgeht, stieg allein di

Quo Vadis 2017: Vorträge für den Golem.de Tech Summit gesucht

vom 91.82 Punkte
Sprecher gesucht: Golem.de veranstaltet in diesem Jahr zum zweiten Mal seine eigene Programmreihe auf der Fachmesse Quo Vadis. Er soll sich mit neuen Entwicklungen bei Game Engines und in der Spielprogrammierung beschäftigen. (Quo Vadis, Applikationen)

Quo Vadis 2017: Call for Papers für den Golem.de Tech Summit verlängert

vom 91.82 Punkte
Experten für Game Engines, Spieleprogrammierer und Fachleute für Streaming und die Cloud: Golem.de bietet auf der Fachmesse Quo Vadis ein Podium für Vorträge, Best-Practice-Präsentationen und Diskussionen. Noch bis Mitte Januar 2017 können sich

Quo Vadis 2017: Vorträge für den Golem.de Tech Summit gesucht

vom 91.82 Punkte
Sprecher gesucht: Golem.de veranstaltet in diesem Jahr zum zweiten Mal seine eigene Programmreihe auf der Fachmesse Quo Vadis. Er soll sich mit neuen Entwicklungen bei Game Engines und in der Spielprogrammierung beschäftigen. (Quo Vadis, Applikationen)

Quo Vadis 2017: Call for Papers für den Golem.de Tech Summit verlängert

vom 91.82 Punkte
Experten für Game Engines, Spieleprogrammierer und Fachleute für Streaming und die Cloud: Golem.de bietet auf der Fachmesse Quo Vadis ein Podium für Vorträge, Best-Practice-Präsentationen und Diskussionen. Noch bis Mitte Januar 2017 können sich

Quo Vadis Apple: Wer braucht das neue iPad Pro?

vom 91.82 Punkte
Das Apple Spring Event liegt hinter uns und hat einige spannende Neuankündigungen gebracht. Auch wenn es Einiges zum neuen, bunten iMac, den AirTags oder AppleTV zu sagen gäbe, möchte ich hier ein wenig über ein Produkt plaudern, das wohl jeden, de

IT-Sicherheitsgesetz 2.0 soll Cybersicherheit erhöhen – Leitfaden für KRITIS-Unternehmen

vom 84.25 Punkte
Das neue IT-Sicherheitsgesetz 2.0 des Bundesinnenministeriums steht kurz vor der Verabschiedung. Es sieht unter anderem Veränderungen im Zusammenhang mit dem Schutz kritischer Infrastrukturen (KRITIS) vor. Für KRITIS-Unternehmen soll es zum Beispiel ei

Quo vadis Android One? Google hat das ‚2 Jahre Updates‘-Versprechen aus dem Marketing gestrichen

vom 74.04 Punkte
Google hat im Laufe der Jahre viele Android-Ableger etabliert, die sich auf ihre ganz eigenen Bereiche wie etwa das Auto oder den Fernseher konzentrieren. Einer dieser Ableger ist Android One, das sich wie der große Bruder auf das Smartphone konzentriert

Aus dem Verlag: Making Games Festival für künftige Spielemacher angekündigt

vom 61.22 Punkte
E-Sport-Matches und VR-Stationen, aber auch Ansprechpartner und Arbeitgeber für den Weg in die Spielebranche: Ende April 2017 findet parallel zur Entwicklertagung Quo Vadis in Berlin erstmals das Making Games Festival statt. (Computec Media, Quo Vadis)

Let's Player: Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

vom 61.22 Punkte
Youtuber wie Peter Smits erreichen ein Riesenpublikum, entsprechend wichtig sind sie für die Vermarktung von Spielen. Das gelte nicht nur für qualitativ hochwertige Titel, sagte Smits bei einer Podiumsdiskussion. Von Peter Steinlechner (Quo Vadis 17, Video-Community)

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"

vom 61.22 Punkte
In fünf Jahren sind Konsolen nicht mehr besonders wichtig, Bildraten in Games interessieren niemanden mehr und Augmented Reality erlebt den Leia-Moment: Branchenexperte Don Daglow sagt die Zukunft voraus. Von Peter Steinlechner (Quo Vadis 17, Augmented Reality)

Spielentwickler: Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt

vom 61.22 Punkte
Der typische Spielentwickler ist 34 Jahre alt, kinderlos und hat einen Universitätsabschluss: Kate Edwards vom Verband IDGA hat aktuelle Zahlen über einen begehrten Beruf bekanntgegeben. (Quo Vadis 17, Games)

Team Security Diskussion über Quo vadis IT-Sicherheit in KRITIS?