Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator 📌 Intel Core i-14000: Was ist von den hybriden Prozessoren der nächsten Generation zu erwarten?

🏠 Team IT Security News

TSecurity.de ist eine Online-Plattform, die sich auf die Bereitstellung von Informationen,alle 15 Minuten neuste Nachrichten, Bildungsressourcen und Dienstleistungen rund um das Thema IT-Sicherheit spezialisiert hat.
Ob es sich um aktuelle Nachrichten, Fachartikel, Blogbeiträge, Webinare, Tutorials, oder Tipps & Tricks handelt, TSecurity.de bietet seinen Nutzern einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Aspekte der IT-Sicherheit in einer sich ständig verändernden digitalen Welt.

16.12.2023 - TIP: Wer den Cookie Consent Banner akzeptiert, kann z.B. von Englisch nach Deutsch übersetzen, erst Englisch auswählen dann wieder Deutsch!

Google Android Playstore Download Button für Team IT Security



📚 Intel Core i-14000: Was ist von den hybriden Prozessoren der nächsten Generation zu erwarten?


💡 Newskategorie: IT Nachrichten
🔗 Quelle: pcwelt.de

Noch in diesem Jahr wird Intel eine Neuauflage („Refresh“) seiner aktuellen Core-i-13000-Serie („Raptor Lake“) für den Desktop bringen, doch was ist von der im Jahr 2024 erscheinenden neuen Core-i-14000-Serie der nächsten Generation zu erwarten? Welche Mikroarchitektur kommt dabei zum Einsatz und wird Intel die Anzahl der Prozessorkerne noch einmal erhöhen? Die PC-Welt wagt einen Ausblick in die Zukunft.

Hybrid-Prozessoren der 3. Generation

Noch bevor Intel die dritte Generation seiner Hybrid-Prozessoren, welche auf große und leistungsstarke P-Cores („Performance“) sowie kleine und besonders effiziente E-Cores („Efficient“) setzen, im kommenden Jahr auf den Markt bringen möchte, steht eine Generalüberholung seiner aktuellen Core-i-13000-Serie auf der Roadmap des Herstellers.

CPU-Benchmark 2023: AMD Ryzen 7000 oder Intel Core i13000 Prozessor? Der Ranglisten-Vergleich

Das Raptor Lake-S Refresh soll beginnend mit dem 3. Quartal 2023 die aktuelle Core-i-13000-Prozessorserie mit dem Intel Core i9-13900K an der Spitze ablösen und wie gehabt in den drei TDP-Leistungsklassen mit 35 Watt, 65 Watt und 125 Watt an den Start gehen.

Intel Desktop & Workstation Roadmap

Intel

Sowohl im Bereich „Consumer“ als auch der „Entry Workstation“ wird Intel die Core-i-13000-Serie alias Raptor Lake-S als Raptor Lake-S Refresh neu auflegen und dabei weiterhin auf die bereits bekannten Chipsätze Z790, H770 und B760 sowie den etablierten Sockel 1700 setzen.

Desktop & Workstation Chipset Roadmap

Intel

Während der bereits zwei Jahre alte H610-Chipsatz weiterhin den Einsteigerbereich („Value“) bedienen soll, adressiert Intel die beiden PCHs (“Platform Controller Hubs“) B760 und H770 an Anwender aus dem Mainstream. Für Spieler und Enthusiasten hingegen ist der Z790 vorgesehen, während Workstation den W790 nutzen sollen.

Meteor Lake oder Arrow Lake?

Nach aktuellem Stand wird Intel als nächstes Meteor Lake in der zweiten Hälfte 2023 vorstellen, hierbei aber zuerst den mobilen Bereich adressieren. Die P-Cores sollen auf die Redwood Cove Architektur setzen, während die E-Cores auf Crestmont basieren. Ob Meteor Lake als Core-i-14000-Serie auch in den Desktop kommt, ist aktuell noch völlig offen, es gibt jedoch Pläne für Chips mit 125 Watt TDP, was auf Desktop-Modelle hindeutet.

Allerdings würde sich das vom Zeitplan mit dem oben genannten Raptor Lake Refresh überschneiden. Mit Arrow Lake steht zudem laut Plan schon im zweiten Quartal 2024 eine Alternative bereit. Hier lauten die Codenamen für die Architekturen Lion Cove und Skymont.

Meteor Lake & Arrow Lake

Intel

Es ist vorstellbar, dass Intel noch 2023 mit Meteor Lake-H, also in den TDP-Leistungsklassen von 15 bis 55 Watt, zuerst den mobilen Bereich (z. B. im Notebook) bedienen und im Jahr 2024 dann mit Arrow Lake-S den Desktop-Bereich anvisieren wird. Einige technische Spezifikationen zu Meteor Lake und Arrow Lake sind derweil schon durchgesickert.

Arrow Lake-S steht im Fokus

Intel führt für seine 3. Generation der Hybrid-Prozessoren einmal mehr einen neuen Sockel mit mehr Kontakten („Pins“) ein und wechselt auf ein feineres Fertigungsverfahren. Wie bisher sollen die Prozessoren PCIe 5.0 unterstützen, der aktuell noch gegebene DDR4-Support soll jedoch wegfallen. Dafür ist davon auszugehen, dass DDR5-RAM mit höheren Taktraten von 6400 MHz unterstützt wird.

Intel Arrow Lake-S*

  • Sockel LGA 1851
  • Neue 800er-Chipsätze
  • Intel 20A-Fertigung (5 nm)
  • Graphics Tile für die GPU-Kerne
  • SOC Tile für das System-on-a-Chip
  • CPU Tile für die CPU-Kerne
  • IOE Tile für I/O-Geräte

*) noch nicht offiziell von Intel bestätigt.

Bei einer Fabriktour durchs Intels Fab 42 in Chandler Arizone konnte CNET bereits erste Aufnahme eines Test Wafers von Meteor Lake machen, auf dem die vier einzelnen Tiles erkenntlich sind.

Intel Meteor Lake mit 4 Tiles

CNET

CPU und SoC sitzen dabei auf einem Base-Die, hier kommt jetzt auch ein Stapel-Verfahren zum Einsatz, Intel Foveros, welches mit Intel Lakefield eingeführt wurde und demnächst mit Intel Ponte Vecchio auch im Enterprise-Segment an den Start geht.

Intel hat mittlerweile die offiziellen Fertigungsverfahren für Meteor Lake bekannt gegeben. So wird das CPU Tile im hauseigenen Intel 4 gefertigt. Die Fertigung des GFX Tile widerum übernimmt TSMC in der 5N Node und das I/O- sowie das SOC-Tile basieren auf TSMCs 6N Node. Die vier Tiles finden ihen Platz auf dem Foveros Interposer, den Intel selbst in 22 nm fertigt. Für Arrow Lake gibt es noch keine konkretere Information, außer dass mindestens ein Tile im Intel 20A Verfahren gefertigt werden soll.

8 P-Cores und 16 E-Cores als Maximum

Die ursprüngliche Planung eines Meteor Lake-S mit 6 P- und 8 E-Kernen scheint nach aktuellem Stand zu den Akten gelegt worden zu sein. Während Meteor Lake-S mit kleineren Konfigurationen die Notebooks bedient, soll Arrow Lake-S voraussichtlich wie bisher mit 8 P-Cores + 16 E-Cores als 14. Generation erscheinen. Das würde bedeuten, dass es im Vergleich zu Raptor Lake keine Erhöhung der Kernanzahl geben wird.

Was wird die Core-i-14000-Serie bieten?

Eine Prognose über die Leistungsfähigkeit der im Jahr 2024 erscheinenden Core-i-14000-Serie oder der Steigerung der IPC („Instructions per Cycle“) im Vergleich zur aktuellen Core-i-13000-Serie ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein Blick in die Glaskugel. Intel hat bislang keinerlei Leistungsdaten oder Ausblicke veröffentlicht. Das hängt zudem davon ab, ob die 14. Generation der Desktop-Prozessoren schlussendlich auf Meteor Lake oder auf Arrow Lake basieren wird.

Vorstellung von Intels neuer Node Benennung

Intel

Wovon in jedem Fall auszugehen ist, ist die stärkere Integration von AI- und Grafikfähigkeiten, denn diese hat sich der Hersteller ganz offiziell auf die CPU-Roadmap geschrieben. Auch eine weiter gesteigerte Effizienz, also mehr Leistung bei weniger Verbrauch, ist durch das neue Fertigungsverfahren zu erwarten.

Im Zuge des Intel Accelerated Webcasts hat der Hersteller eine Folie präsentiert, gemäß der sich die Effizienz von Intel 7 auf Intel 4 um 20 Prozent Performance pro Watt verbessern soll. Der Sprung zu Intel 3 wird mit 18 Prozent beziffert, für Intel 20A gibt es keine Angabe. Sollten sich diese Angaben bewahrheiten, ist eine Effizienzsteigerung von Intel 13000 auf Intel 14000 von über 50 Prozent realistisch.

Wie für jede neue Generation der Core-i-Serie ist auch ein höherer Takt sowie mehr schneller Zwischenspeicher („Cache“) voraussichtlich obligatorisch. Verbessern soll sich außerdem die iGPU, so hat Intel bereits bekannt gegeben, dass sich die Anzahl an Execution Units (EUs) bei Meteor Lake von 96 auf 128 erhöhen soll. Mit Arrow Lake könnte die Anzahl noch einmal deutlich mehr zunehmen, aktuell sind die Rede von 320 EUs. Zudem soll die integrierte Grafikeinheit Raytracing und AV1 unterstützen.

Nützliche Links und Testberichte

AMD CPUs:
AMD Ryzen 9 7950X3D im Test: Die schnellste Gaming-CPU
AMD Ryzen 9 7900X im Test: schnell, heiß und teuer
AMD Ryzen 5 7600X im Test: Schneller 6-Kerner, aber auch teuer & stromhungrig
AMD Ryzen 7 5800X3D vs Intel Core i9-12900KS: Schnellste Gaming-CPU im Test
AMD Ryzen 7 5700X im Benchmark-Test: Lang erwartete CPU kommt zu spät
AMD Ryzen 5 5600 im Benchmark-Test: Viel CPU-Leistung für wenig Geld
Ryzen 9 5900/5950X im Test: AMD schlägt Intel deutlich

Intel CPUs:
Besser und günstiger als AMD: Intel Core i9-13900K & i5-13600K im Test
Intel Core i9-12900KS im Benchmark-Test – die schnellste Desktop-CPU um jeden Preis
Quad-Core für 110 Euro im Jahr 2022? Intel Core i3-12100F überzeugt im Benchmarktest
Intel Core i5-12400 im Benchmarktest – die beste Hexa-Core-CPU
Intel Core i5-12600K im Test: Wird die CPU zum Bestseller?
Intel Core i9-12900K im Test: Alder-Lake-CPU auf dem Gaming-Thron

Nützliche Artikel rund um das Thema CPU:
Neue Test-Plattform – so prüft PC-WELT Prozessoren auf Herz und Nieren
So viele Cores braucht eine CPU für einen Gaming-PC oder Arbeitsrechner im Jahr 2021
Der ideale Gaming-Prozessor: Kauf-Tipps für AMD- und Intel-CPUs ab 100 Euro
Diese CPU-Begriffe sollten Sie kennen
AMD & Intel: Kryptische CPU-Namen entschlüsselt
CPU-Temperatur anzeigen und senken – mit diesen Tools und Tipps geht’s
Undervolting: CPU-Temperatur und Lüfterdrehzahl über die Core-Voltage senken
CPU übertakten für mehr Leistung
“der8auer” übertaktet Non-K CPUs auf B660-Mainboards – Intel warnt ausdrücklich davor

Computer Components, CPUs and Processors
...



📌 AMD Ryzen 8000: Was ist von den Prozessoren der nächsten Generation zu erwarten?


📈 49.32 Punkte

📌 Intel Arc Battlemage: Was ist von den Gaming-Grafikkarten der nächsten Generation zu erwarten?


📈 44.53 Punkte

📌 Nvidia GeForce RTX 5000: Was ist von den Gaming-Grafikkarten der nächsten Generation zu erwarten?


📈 39.61 Punkte

📌 AMD Radeon RX 8000: Was ist von den Gaming-Grafikkarten der nächsten Generation zu erwarten?


📈 39.61 Punkte

📌 Für leichte und dünne Laptops: Intel bringt Intel Core Prozessoren der 11. Generation auf den Markt


📈 38.85 Punkte

📌 Benchmark-Ergebnisse im Netz: Cinebench-Werte der Intel-Prozessoren Core i9-8950HK, Core i7-8850H und Core i7-8750H


📈 35.75 Punkte

📌 Benchmark-Ergebnisse im Netz: Cinebench-Werte der Intel-Prozessoren Core i9-8950HK, Core i7-8850H und Core i7-8750H


📈 35.75 Punkte

📌 Intel Core: 13. Generation der Mobile-Prozessoren ist offiziell


📈 33.74 Punkte

📌 Test: Intel Core i9-14900K und Intel Core i5-14600K - Mit 6 GHz out of the Box gegen AMDs X3D Prozessoren


📈 32.4 Punkte

📌 Core-Rennen: Intel bringt im nächsten Jahr Prozessoren mit 48 Kernen


📈 31.12 Punkte

📌 Kaby Lake: Intel bringt siebte Generation der Core-i-Prozessoren


📈 30.78 Punkte

📌 Kaby Lake: Intel stellt 7. Generation der Core-Prozessoren offiziell vor


📈 30.78 Punkte

📌 Intel stellt 7. Generation der Core Prozessoren vor


📈 30.78 Punkte

📌 Kaby Lake: Intel stellt weitere Core-Prozessoren der 7. Generation vor


📈 30.78 Punkte

📌 Intel Core-Prozessoren der 7. Generation starten - erste Geräte jetzt


📈 30.78 Punkte

📌 Kaby Lake: Intel bringt siebte Generation der Core-i-Prozessoren


📈 30.78 Punkte

📌 Intel Core-Prozessoren der 7. Generation starten - erste Geräte jetzt


📈 30.78 Punkte

📌 Kaby Lake: Intel stellt 7. Generation der Core-Prozessoren offiziell vor


📈 30.78 Punkte

📌 Intel stellt 7. Generation der Core Prozessoren vor


📈 30.78 Punkte

📌 Kaby Lake: Intel stellt weitere Core-Prozessoren der 7. Generation vor


📈 30.78 Punkte

📌 Medion bietet ab sofort PCs mit neuen Intel-Core-Prozessoren der 7. Generation Kaby Lake


📈 30.78 Punkte

📌 Bericht: Intel fertigt auch 8. Generation der Core-Prozessoren im 14-Nanometer-Prozess


📈 30.78 Punkte

📌 Intel stellt Desktop-Prozessoren der achten Core-Generation vor


📈 30.78 Punkte

📌 Intel-Dokument listet Core i3- und i5-Prozessoren der "9. Generation"


📈 30.78 Punkte

📌 Ice Lake: Intel stellt Laptop-Prozessoren der zehnten Core-Generation vor


📈 30.78 Punkte

📌 "Tiger Lake": Intel stellt 11. Generation der Core-i-Prozessoren vor


📈 30.78 Punkte

📌 Intel-Dokument listet Core i3- und i5-Prozessoren der "9. Generation"


📈 30.78 Punkte

📌 Benchmarks: Surface mit Intel Core-Prozessoren der 10. Generation gesichtet


📈 30.78 Punkte

📌 Intel kündigt Core-Prozessoren der elften Generation für Chromebooks an


📈 30.78 Punkte

📌 Intel kündigt Core-Prozessoren der elften Generation für Chromebooks an


📈 30.78 Punkte

📌 Intel kündigt Desktop-Prozessoren der elften Core-Generation an


📈 30.78 Punkte

📌 Intel: Neue Core-Prozessoren der 13. Generation vorgestellt


📈 30.78 Punkte

📌 Intel Core i5-13400F im Test: Beim Core i5 ohne „K“ ist in der 13. Generation vieles anders


📈 30.45 Punkte

📌 Intel Ice Lake: Neue Core-Generation mit 10nm-Prozessoren gestartet


📈 28.93 Punkte

📌 Intel Ice Lake: Neue Core-Generation mit 10nm-Prozessoren gestartet


📈 28.93 Punkte











matomo