1. Nachrichten >
  2. Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder


ArabicEnglishFrenchGermanGreekItalianJapaneseKoreanPersianPolishPortugueseRussianSpanishTurkishVietnamese

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

RSS Kategorie Pfeil Nachrichten vom | Quelle: golem.de Direktlink öffnen

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt. Ein Bericht von Justus Staufburg (Netzwerkdurchsetzungsgesetz, Soziales Netz) ...

Webseite öffnen Komplette Webseite öffnen

Newsbewertung

Kommentiere zu Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder






Ähnliche Beiträge

  • 1. NetzDG: Ein Instrument der Rechten? vom 133.78 Punkte ic_school_black_18dp
    Das NetzDG richtet sich gegen Hassinhalte, führt aber oft zu Sperrungen von antirassistischen Accounts. All rights reserved Jordan AndrewsDas mit Jahresanfang wirksame Netzwerkdurchsuchungsgesetz (NetzDG) verpflichtet größere Plattformen, „offensichtlich strafbare
  • 2. Bundestag beschließt Netzwerkdurchsetzungsgesetz vom 120.41 Punkte ic_school_black_18dp
    Heiko Maas bei der Debatte zum NetzDG im Bundestag. (Screenshot) All rights reserved Deutscher BundestagDas "Facebook-Gesetz" kommt: Nach Monaten der erbitterten politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung stimmt die große Koalition am letzten Sitzungstag der Legislaturperi
  • 3. Ab heute gilt das NetzDG – und das sind die Gefahren für die Meinungsfreiheit vom 120.41 Punkte ic_school_black_18dp
    Das NetzDG richtet sich gegen Hate Speech, könnte aber negative Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit haben. All rights reserved Jordan AndrewsKein netzpolitisches Vorhaben der Großen Koalition ist auf so viel Empörung und Widerstand gestoßen. Am 1. Oktober tritt d
  • 4. Anhörung zum NetzDG: Mehrheit der Experten hält Gesetzentwurf für verfassungswidrig vom 107.03 Punkte ic_school_black_18dp
    Vor der Anhörung im Rechtsausschuss. Die Stoppuhr zeigt die verbleibende Redezeit bei den Eingangsstatements der Sachverständigen an. CC-BY 4.0 Markus ReuterBei der Expertenanhörung im Rechtsausschuss des Bundestages haben fast alle Sachverständigen den Gesetzentwurf zum Netzwerkdurchsetzungsge
  • 5. NetzDG gegen Hass und verbale Gewalt: Das Löschen beginnt vom 66.89 Punkte ic_school_black_18dp
    CC-BY-NC 2.0 Jeremy BrooksDas gesetzlich vorgeschriebene Löschen und Sperren bei den kommerziellen Plattformen beginnt: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wird in die Praxis umgesetzt. Einen ganzen Schwall an Meldungen über als rechtswidrig eingeschätzte Inhal
  • 6. Facebook lehnt das NetzDG ab: Unbestimmt, unwirksam und verfassungswidrig vom 40.84 Punkte ic_school_black_18dp
    Welche sozialen Netzwerke sind eigentlich vom NetzDG betroffen? CC-BY-ND 3.0 ruby.2805 via instagramFacebook lehnt das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in einer Stellungnahme rundweg ab. Das NetzDG sei für die betroffenen Unternehmen schlicht zu ungenau formuliert und auch fu
  • 7. NetzDG: Das verbirgt sich hinter dem Gesetz gegen Hass bei Facebook und Co vom 40.14 Punkte ic_school_black_18dp
    Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, welches auch als NetzDG betitelt wird, ist seit dem 1. Januar 2018 in Kraft. Ziel des Gesetzes ist die Eindämmung der Verbreitung rechtswidriger Inhalte, beispielsweise von Hasskommentaren in sozialen Medien wie Facebook,
  • 8. Bußgelder und die DSGVO vom 28.17 Punkte ic_school_black_18dp
    Die DSGVO wird häufig mit den im Vergleich zur vorherigen Rechtslage deutlich erhöhten Bußgeldern bei Datenschutzverstößen in Verbindung gebracht. Bußgelder nach der DSGVO können für Verstöße bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten
  • 9. Bußgelder und die DSGVO vom 28.17 Punkte ic_school_black_18dp
    Die DSGVO wird häufig mit den im Vergleich zur vorherigen Rechtslage deutlich erhöhten Bußgeldern bei Datenschutzverstößen in Verbindung gebracht. Bußgelder nach der DSGVO können für Verstöße bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des weltweiten
  • 10. Große Koalition will neues Datenschutzgesetz diese Woche verabschieden – Sachverständige äußern massive Kritik vom 28 Punkte ic_school_black_18dp
    Auch wenn die Große Koalition kurzfristig etwas nachbessert: Die gestrige Bundestagsanhörung zur eiligen Datenschutzreform hat so viel Kritik zusammengebracht, dass sie bis Donnerstag unmöglich aufgenommen werden kann. Wenn das Parlament sich selbst ernst nimmt, darf es das Gesetz so nicht ver
  • 11. #Twittersperrt: Twitter verbietet jegliche Satire zum Wahlprozess vom 28 Punkte ic_school_black_18dp
    Nach einer Bundestagsanhörung wird etwas klarer, wann Twitter gegen Beiträge zum Thema Wahlen vorgeht. Die vielen unbegründeten Sperrungen bleiben aber weiter nicht ganz nachvollziehbar. (Twitter, Soziales Netz)
  • 12. Späte Einsicht: SPD-Mann Fechner will das NetzDG ergänzen vom 26.76 Punkte ic_school_black_18dp
    Johannes Fechner auf einer Podiumsdiskussion. (Archivbild) CC-BY 2.0 Verbraucherzentrale BundesverbandJohannes Fechner, der rechtspolitische Sprecher der SPD im Bundestag, kritisiert indirekt das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Vier Tage, nachdem d