logo
 
  1. Nachrichten >
  2. Polizei erwischt Fahrer mit 8 Handys - er wollte nur spielen


ArabicEnglishFrenchGermanGreekItalianJapaneseKoreanPersianPolishPortugueseRussianSpanishTurkishVietnamese

Polizei erwischt Fahrer mit 8 Handys - er wollte nur spielen


Nachrichten vom | Direktlink: pcwelt.de Nachrichten Bewertung

Der Polizei fiel ein am Highway geparktes Fahrzeug auf. Der Fahrer spielte Pokémon Go auf gleich acht Handys......

https://www.pcwelt.de/news/Polizei-erwischt-Fahrer-mit-8-Handys-er-wollte-nur-spielen-10647749.html

Externe Webseite mit kompletten Inhalt öffnen

Kommentiere zu Polizei erwischt Fahrer mit 8 Handys - er wollte nur spielen






➤ Ähnliche Beiträge

  • 1.

    Parlamentsgutachten rügt Polizei für Blockieren von Nutzern auf Twitter

    vom 95.47 Punkte ic_school_black_18dp
    In sozialen Medien gibt sich die Polizei gerne kuschlig. Wer dort aber vorlaut wird, wird von der Polizei oft geblockt. Public Domain Screenshot / Polizei HamburgDie Hausjuristen des Deutschen Bundestages zerpflücken in einer schriftlichen Stellungnahme die Argumente der Polizei für ihr Vorg
  • 2.

    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte kritisiert fehlende Kennzeichnung von Polizisten

    vom 81.21 Punkte ic_school_black_18dp
    Bürger und Polizei im Gespräch beim G20-Gipfel in Hamburg. CC-BY 2.0 Robert AndersPolizisten müssen im Einsatz identifizierbar sein. Das fordert der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Buzzfeed berichtet dazu: Geklagt hatten zwei Bürger, die am 9. De
  • 3.

    Gesetzeswidrig und stigmatisierend: Kritik an der G20-Öffentlichkeitsfahndung

    vom 80.78 Punkte ic_school_black_18dp
    Die Polizei präsentierte die Fotos mutmaßlicher Straftäter auf einer Pressekonferenz. All rights reserved Polizei HamburgHeribert Prantl kritisiert auf SZ.de die sogenannte Öffentlichkeitsfahndung anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg als gesetzeswidrig. Die Hamburger Polizei
  • 4.

    Der elektrische Türknauf und die Molotowcocktails: Falschmeldungen der Polizei auf Twitter

    vom 73.86 Punkte ic_school_black_18dp
    CC-BY-NC-SA 4.0 StellaImmer wieder verbreiteten offizielle Polizeikonten falsche Informationen. Mit ihrer Berichterstattung in Echtzeit nützt die Polizei die Möglichkeit zur politischen Einflussnahme auf das Geschehen, ihre Tweets landen als Fakten in den Medien. Spätere
  • 5.

    Twitter und die Hauptstadtbullen: Darf die Polizei eigentlich Ironie?

    vom 73.86 Punkte ic_school_black_18dp
    CC-BY-NC-SA 4.0 Stella Schiffczyk / netzpolitik.orgNoch nie gab sich die Exekutive so cool wie heute: In sozialen Medien pfeffern die Beamten ihre Beiträge mit lockeren Sprüchen und ironischen Antworten. Dabei bewegen sich die Polizei-Influencer gelegentlich in einem rechtli
  • 6.

    Polizei hat mehr als 200 Accounts auf Twitter und Facebook

    vom 73.44 Punkte ic_school_black_18dp
    Eine Datenvisualisierung aller verifizierten deutschsprachigen Accounts. Die Polizei bildet eine eigene Wolke. CC-BY-SA 4.0 Luca HammerSpätestens seit den Blockupy-Protesten in Frankfurt und dem Amoklauf von München drängen deutsche Polizeien in die sozialen Medien. Dabei si
  • 7.

    BKA sagt Lehrgang zu Internetbeobachtung in Ägypten ab, baut Kooperation aber weiter aus

    vom 73.44 Punkte ic_school_black_18dp
    Die ägyptische Polizei ist berüchtigt für ihre gewaltvollen Übergriffe. (Archivbild) CC-BY-SA 2.0 TTC Press ImagesIn einem neuen Sicherheitsabkommen arbeiten deutsche und ägyptische Polizeien und Geheimdienste eng zusammen. Hinzu kommen Lehrgänge und Arbeitsbe
  • 8.

    Influencer in Uniform: Wenn die Exekutive viral geht

    vom 73.44 Punkte ic_school_black_18dp
    CC-BY-SA 4.0 Stella Schiffczyk / netzpolitik.orgIn Deutschland sind heute mehr als 100 Polizeien rund um die Uhr auf Twitter aktiv. Eine Datenanalyse von Netzpolitik.org und dem Medienwissenschaftler Luca Hammer nimmt die digitale Behördenarbeit unter die Lupe. In unserer S
  • 9.

    Sendungsbewusstsein in Uniform

    vom 73.44 Punkte ic_school_black_18dp
    CC-BY-NC-SA 4.0 Stella Schiffczyk / netzpolitik.orgSoziale Medien erlauben der Exekutive die Kommentierung von Ereignissen in Echtzeit. Damit hat die Polizei etwas, das vor 20 Jahren undenkbar schien: eine eigene mediale Meinungsplattform. Darüber brauchen wir dringend eine ges
  • 10.

    Falschmeldung der Polizei auf Twitter: Der Türknauf des Todes kommt vor Gericht

    vom 73.44 Punkte ic_school_black_18dp
    Der angebliche "Türknauf des Todes" Alle Rechte vorbehalten Polizei Berlin / Bearbeitung: netzpolitik.orgEine Falschmeldung der Berliner Polizei landet vor Gericht. Sie behauptete bei der Räumung eines Stadtteilladens, ein Türknauf sei unter Strom gesetzt worden. Zwei Betroffene klage
  • 11.

    Interview: Wie die bayerische Polizei das Predictive Policing nach Deutschland brachte

    vom 73.44 Punkte ic_school_black_18dp
    Polizei im Anflug. CC-BY-NC-ND 2.0 FF-KostheimDie Münchener Polizei setze als erste in Deutschland Software zur Vorhersage von Wohnungseinbrüchen ein. Im Interview analysiert Soziologe Simon Egbert den darauffolgenden Hype und die Grenzen der Technologie.
  • 12.

    Videoüberwachung: Vorerst keine Gesichts- und Verhaltensscanner in Görlitz

    vom 68.48 Punkte ic_school_black_18dp
    Sicherheit durch Täuschung: Die Attrappe eines Polizeifahrzeugs in der Türkei soll Autofahrer zum Langsamfahren bewegen. CC-BY-SA 4.0 nicoleopter.blogspot.deMit "Hightech gegen Kriminelle" will Sachsens CDU vorgehen. In der Grenzstadt Görlitz sollte ein Pilotversuch für "